Analyse und Verfahrens-Dokumentation

Digitale Anwendungen und Verfahren müssen verständlich und formal korrekt dokumentiert sein

So lauten die Anforderungen an eine Verfahrens-Dokumentation sobald unsere Kunden ihre Verwaltung digitalisiert haben. Die der Finanzverwaltung ohnehin. Wer soll diese Aufgabe übernehmen?

  • Die Implementierer: Sie kennen die ursprünglichen Anforderungen des Kunden, ihre Produkte und den eingeschlagenen Lösungsweg. Was sie selbst nach den Anwender-Schulungen selten wissen ist, wie die Anwender tatsächlich verfahren. Ihre Dokumentation wird ohne erneute Anlyse deshalb eher den Soll-Zustand beschreiben als die tatsächlich praktizierten Abläufe.
  • Ein externer Dienstleister wie z.B. wir: Wir fragen die Anwender nach dem Was (machen sie), Wie (machen sie es) und vor allem nach dem Warum (machen sie es gerade so). Die Antworten protokollieren wir und gleichen sie mit dem Konzept für die Einführung, unserem Wissen über die Anwendungen und über die formalen Anforderungen ab. Finden wir Abweichungen geben wir Tipps zur Korrektur, bei kritischen Differenzen informieren wir die Verantwortlichen und zeigen Lösungswege auf. Alles immer getreu unserem Motto: Pragmatisch – Praktisch – Gut.

Unser Leistungs-Spektrum umfasst:

  • Analyse der digitalen Arbeits-Abläufe im Dialog
  • Motivation der Mitarbeiter zur Akzeptanz der digitalen Welt
  • Erstellen von Handlungsanweisungen und Verfahrens-Dokumentationen nach GoBD

    Auf dem Sprung in die digitale Welt
    Auf dem Sprung in die digitale Welt

Der Absprung in die digitale Bürowelt ist heute relativ einfach. Die saubere Landung in der ungewohnten Umgebung fällt bisweilen schwer. Mit uns erreichen Sie Ihr Ziel punktgenau. Die dafür investierte Zeit und die Kosten sparen Sie vielfach wieder ein.

Den praktische Nutzen der digitalen Lösungen den Mitarbeitern „zu verkaufen“ und sie zur Anwendung zu motivieren ist ein wichtiger Nebeneffekt unserer Arbeit. Als „Überzeugungstätern“ fällt uns das meist leicht.