ZUGFeRD soll auch in Frankreich ziehen

Die „Deutsch-Französische Digitalkonferenz“ am 13. Dezember in Berlin stand unter dem Motto

„Gemeinsam die digitale Transformation unserer Wirtschaft beschleunigen“

Einer der Punkte auf der Agenda hatte den elektronischen Rechnungsaustausch zum Gegenstand. In der am Ende verabschiedeten Erklärung findet sich folgende Passage:

“ Im Rahmen ihrer bereits bestehenden gemeinsamen Bemühungen zur Entwicklung der elektronischen Rechnungslegung bündeln Deutschland und Frankreich nun ihre Anstrengungen zur Entwicklung einer technischen Norm, die auf dem europäischen Format beruht und insbesondere den Bedürfnissen von KMU Rechnung trägt. Die neue Norm, die beim letzten gemeinsamen Workshop beider Foren, der im November 2016 stattfand, den Namen „Factur-X“ erhielt, beruht auf dem deutschen Format „ZUGFeRD“ sowie den französischen Arbeiten zu hybriden Rechnungen. Durch sie werden alle Unternehmen und die öffentliche Verwaltung elektronische Rechnungen entgegennehmen können, wodurch die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt, Zahlungen beschleunigt und die wirtschaftliche und finanzielle Lage von Unternehmen verbessert wird.“

Unter diesem Link finden Sie den kompletten Text der Erklärung.